Bootsversicherung für Italien

Anders als in vielen anderen Ländern ist für Italien eine Haftpflichtversicherung vorgeschrieben. Hierbei handelt es sich um eine sog. Pflichtversicherung!

Die erforderlichen Versicherungssummen für Italien werden für Sportboote alle fünf Jahre automatisch angepasst.
Die letzte Anpassung ist am 11. Juni 2017 erfolgt. Man darf also seine bisherige Versicherungssumme nicht außer Acht lassen! Die Bootsversicherung für Sportboote, bzw. die Haftpflichtversicherung für Boote in Italien muss allerdings bestimmte Voraussetzungen erfüllen. 

Folgende Versicherungssummen sind, seit dem 11. Juni 2017, für die italienische Pflichtversicherung erforderlich:

6.070.000 € für Personenschäden und
1.220.000 € für Sachschäden.

Der Bootsbesitzer muss den Versicherungsschutz den italienischen Behörden gegenüber nachweisen.

Viele Bootsversicherungen bieten deshalb pauschale Deckungssummen an:  von 7,5 Millionen €, 10 Millionen € oder 15 Millionen €.

Diese Deckungssummen müssen den italienischen Behörden mit einer internationalen Versicherungsbestätigung nachgewiesen werden. Früher nannte man diese Versicherungsbestätigung einmal „blaue Karte“ die es jedoch heute nicht mehr gibt. Die Versicherer erstellen i.d.R. eine internationale Versicherungsbestätigung in verschiedenen Sprachen oder für Italien ein Certificato di Assicurazione.

Das bedeutet für Ihre Bootsversicherung in Italien:

  • alte Versicherungsverträge müssen unbedingt überprüft werden
  • alte Versicherungsbestätigungen verlieren ihre Gültigkeit
  • die internationale Versicherungsbestätigung muss an Bord mitgeführt werden
  • auch für Beiboote und Jetski sollte eine internationale Versicherungsbestätigung mitgeführt werden
  • die Versicherungsbestätigung sollte Bootsname, Kennzeichen und Leistung enthalten
  • achten Sie darauf das Ihre Versicherungspolice auch für das jeweilig gewählte Urlaubsland gilt

 

Nicht alle Versicherer versichern Boote und Yachten in Italien, die unter italienischer Flagge fahren und in Italien registriert sind.

Sportboote und Yachten, die unter deutscher Flagge fahren, sich jedoch auf italienischen Gewässern bewegen sind i.d.R. unproblematisch zu versichern.

Erwähnenswert ist noch der Kauf einer Yacht oder eines Bootes in Italien. Hier werden die Boote regelmäßig über einen Notar verkauft. Wertvolle Schiffe in Italien sind dementsprechend registriert.

Hier wurden schon einige Verkäufer betrogen. D.h. hier wurden schon Schiffe von Verkäufern verkauft, die Ihnen überhaupt nicht gehörten! Der Eigentumsnachweis ist in Italien unbedingt abzuklären. Ein Eigentumsnachweis sollte ohnehin bei jedem Kauf überprüft werden. Nicht nur in Italien insbesondere auch in Spanien und Kroatien.

Wir sind gerne dabei behilflich, für Sie die richtige Bootsversicherung im Ausland, wie beispielsweise für Italien, Spanien, Schweden, Dänemark oder Frankreich zu finden. Wir bieten als einziger Dienstleister online eine Vergleichsmöglichkeit der verschiedenen Bootsversicherungen für Italien, Spanien und die anderen Länder an.

Sie können den jeweiligen Versicherungsschutz auf unserem Bootsversicherung-Tarifrechner selbst berechnen oder hier direkt anfragen.

Bei Rückfragen helfen wir gerne weiter!